Facebook und der Justizminister

“Facebook und Maas wollen über Inhalte sprechen”

So die Überschrift des Artikels in der heutigen Ausgabe unserer Tageszeitung. Anlass ist wohl die Zusammenrottung der Rechtsradikalen im Zusammenhang mit den Auswüchsen in Heidenau. Dabei hat Facebook offensichtlich eine wesentliche Rolle gespielt. Nun also will Herr Maas in Übereinstimmung mit vielen “besseren” Nutzern erreichen, dass Facebook Kommentare und Beiträge mit rassistischer Hetze oder sonstigen strafbaren Äußerungen löscht, denn das Internet sei kein rechtsfreier Raum, Weiterlesen

future matters

Was ist der Anlass für diesen Artikel? Nun, ich habe wiederholt deutlich gemacht, was ich von der digitalen Entwicklung, so wie sie sich derzeit darstellt, halte. Obwohl ich grundsätzlich für innovative Ansätze in der Technik aufgeschlossen bin (sofern es sich um echte Innovation handelt), halte ich viele Tendenzen für falsch, gefährlich oder einfach nur lächerlich-banal. Besonders die Neigung, alles “Smarte” als Fortschritt zu sehen, lehne ich zutiefst ab. In einem anderen Beitrag habe ich das RWE-Journal Weiterlesen

Safety first

In der Tat, wenn’s um Sicherheit geht, sind keine Kompromisse angesagt. Zum Glück haben unsere maßgebenden Politiker dieses erkannt, sich drauf eingestellt oder zumindest ihren guten Willen bekundet. Dennoch, obwohl schon manches getan oder geplant ist (denken wir an die Vorratsdatenspeicherung), liegt noch vieles im Argen. Aber das Bewusstsein für das Notwendige, das ist vorhanden.

Nur ein paar Beispiele: Wenn wir Soldaten in Krisengebiete schicken, dann fragen wir uns natürlich zu Recht, ob deren Sicherheit gerantiert ist. Die Politiker beruhigen uns Weiterlesen

Lieber Sankt Florian …

… verschone mich, zünd’ andrer Leute Häuser an.

So in etwa lautet das Floriansprinzip, das besonders im Zuge der Energiewende Hochkonjunktur hat. Zugegeben, die nachfolgenden Beispiele sind nicht gerade brandaktuell, aber zwischendurch muss man ja mal die aufgestauten Dinge abarbeiten.

Also Energiewende und Floriansprinzip. Jeder sieht natürlich ein, dass wir Windräder gebrauchen, um alternativen Strom zu erzeugen. Klar, aber bitteschön nicht in Sichtweite meines Hauses. Mich stört das Summen und außerdem macht es mich nervös, wenn sich das Ding immer dreht. Oder Stromtrassen. Jeder weiß, dass es ohne Weiterlesen

Entgooglen

Das Internet ist ein freier, öffentlicher, globaler Raum, in welchem sich jeder informieren oder Gehör verschaffen kann. Das Internet ist die Kommunikationsplattform schlechthin und eröffnet bei richtiger Nutzung (!) phantastische Möglichkeiten. Das Internet ist aber auch ein rechtsfreier Raum. Nicht dass im Netz keine Rechte und Gesetze gelten würden, aber sie sind wegen seines anonymen Charakters nur sehr begrenzt durchsetzbar.

Nur zwei Beispiele: Natürlich ist Mobbing und Beleidigung auch im Netz strafbar, aber wer kann das alles schon überprüfen und verfolgen? Oder das Urheberrecht. Nie zuvor Weiterlesen

Ich schulde der Welt einen Scheiß!

Ich muss gestehen, dass ich ziemlich schockiert war, als ich im Internet auf ein Bild mit folgendem Schriftzug stieß:

Ich bin nach 1945 geboren.
Ich schulde der Welt einen Scheiß.

Das ist genau die Haltung, die ich in meinem Beitrag “Wie kann es geschehen” als verhängnisvoll und verantwortungslos herausgestellt habe. Ich möchte deshalb dieses Bild zum Anlass nehmen, noch einmal einige Kerngedanken herauszustellen.

Zunächst aber zurück zum Bild. Die Formulierung klingt wie eine Kampfansage und macht es relativ einfach, sich den Typen vorzustellen, der diese Parole verbreitet. Und Weiterlesen

Spalter

Die Europa-Krise (manche nennen’s auch Griechenland-Krise) spaltet. Sie spaltet Bevölkerungen und Parlamente, sie spaltet Europa. Ach ja, Europa, in dem ganzen Hickhack weiß man schon nicht mehr, wer gegen wen und wer für wen. Klar ist nur die Sache Deutschland, hier sind nahezu alle anderen gegen. Das tut natürlich der wieder kräftig gewordenen deutschen Volksseele gut, nach dem Motto: viel Feind viel Ehr’.

Spaltung. In Griechenland hat sich eine große Gruppe der Linken auf eigene Wege begeben, weil man die politischen Ziele und Ideale nicht einfach aufgeben wollte. In Deutschland hat Weiterlesen

Wilde Müllkippe

Heute fand ich eine interessante Karrikatur in unserer Tageszeitung. Nicht die beste Zeichnung von “unserem” Karrikaturisten, aber inhaltlich eine sehr interessante: Ein Mann trägt eine Riesentonne, gefüllt mit Steinen, auf seiner Schulter und ist dabei, den Inhalt der Tonne auf einen aufgeklappten Laptop mit der Aufschrift “Internet” zu schütten. Die Tonne trägt das Etikett “Fremdenhass”, und unter der Zeichnung findet sich die Unterschrift “Wilde Müllkippe”.

Länge rätseln muss man nicht, um die Karrikatur zu verstehen, und Interpretationsspielraum enthält sie ebenfalls nicht. Das ist wohl der Grund, warum ich Weiterlesen

Normen – wozu?

Dieser Beitrag wurde am 09.08.2015 überarbeitet und aktualisiert.


Vorweg: Es geht hier ausschließlich um technische Normen; gesellschaftliche und moralische Normen sind nicht Gegenstand dieses Beitrags. Sie würden zwar ganz gut in diesen Blog passen, und ich hätte auch eine Menge dazu zu sagen, aber das alles ist zu komplex, um es in einzelnen Beiträgen abzuhandeln. Also nur technische Normen.

Wozu brauchen wir überhaupt solche Normen? Die Antworten sind im Grunde naheliegend: Weiterlesen

Verarmung und Verkrüppelung

Es geht in diesem Beitrag vornehmlich um Tablets und Smartphones. Dabei werde ich gelegentlich aus dem Buch von Hans Dorsch, “Das Buch zu Android Tablets” zitieren. Angesichts der Verfügbarkeit in praktisch allen Buchhandlungen, oft sogar stapellweise, scheint es ein Bestseller zu sein, und das, obwohl das Buch wegen der fast hündischen Gefolgschaft des Autors zu Google an vielen Stellen nur peinlich ist.

Doch der Reihe nach. Smartphones und Tablets sind zur Zeit ja nur die letzten Errungenschaften jener Entwicklung, die man unter dem Stichwort “Digitalisierung” zusammenfasst. Es begann mit der Verbreitung des Computers, eine absolut tolle Sache. Es gibt kaum einen Lebensbereich, in den der Computer nicht mit einem Weiterlesen