Biometrische Daten – harmlos?

In einem allgemeinen Beitrag habe ich schon einmal eindringlich vor den biometrischen Daten gewarnt. Ich halte viele dieser Daten für dermaßen gefährlich, dass meines Erachtens sogar die Entwicklung der entsprechenden Techniken und Algorithmen prinzipiell verboten sein müsste. Wie weit man unter strengster Kontrolle und Selbstbeschränkung solche Verfahren im behördlichen Bereich zulassen sollte oder darf, muss noch gründlich diskutiert werden, und zwar nicht nur unter dem Blickwinkel der Effizienz, sondern auch und vor allem im Hinblick auf die damit verbundenen Missbrauchsgefahren.

Dabei muss natürlich nach Art der Daten differenziert werden. Gegen das Erfassen von Fingerabdrücken wird es wohl keine berechtigten Einwände geben. Hier ist die Missbrauchsgefahr äußerst gering, ebenso bei der Iris-Erkennung. Ganz anders die Weiterlesen

SmartHome – tolle Sache

Olga und Dirk betreten den Laden einer großen Telekommunikationsgesellschaft, um sich über neue Tarife zu informieren. Die Technik, die sie seit vielen Jahren in ihrer Wohnung benutzen, wird demnächst nicht mehr unterstützt, und so ist eine Änderung unausweichlich.

Nach langem Warten sind sie an der Reihe. Der Angestellte öffnet in seinem Computer die Kundendaten, dann beginnt er, seine Vorschläge zu unterbreiten. Im Mobilbereich kann es so weiter gehen: Flatrate in alle Netze, dazu LTE-Internetzugang mit einer Begrenzung von 1 GB. Soweit ok. Im Festnetzbereich müsse allerdings viel getan werden. Er schlägt auch hier die Flatrate vor und bietet an, den Internetzugang von bisher DSL 2000 auf DSL 6000 zu erweitern. Mehr sei noch nicht drin. – Saure Miene bei Dirk, denn von Hightspeed ist das noch Lichtjahre entfernt. Aber immerhin könnte er Weiterlesen

Jetzt kommt’s heraus

Es war ja abzusehen, dass VW nicht der einzige Sündenbock in Sachen Schadstoffausstoß ist. Als der Skandal letztes Jahr aufgedeckt wurde, habe ich iin meinem Beitrag “Pech gehabt, VW” spontan darauf hingewiesen, dass VW nur der Anfang sein kann. Zu verbreitet, ja geradezu selbstverständlich werden Normenbetrügereien von praktisch allen großen, weltweit operierenden Konzernen betrieben – eine Folge des aufgeheizten, sich immer stärker monopolisierenden, globalen Marktes.

Also, unser Verkehrsminister durfte es verkünden: Fast alle deutschen Autohersteller kommen mit fragwürdigen Werten zum Schadstoffaustoß daher. Allerdings sei nicht wie Weiterlesen

Klarstellung zur Flüchtlingsfrage

Es ist an der Zeit, etwas klarzustellen. Aus den bisherigen Beiträgen in diesem Blog könnte man auf eine uneingeschränkte Befürwortung der Flüchtlingsaufnahme schließen, so im Stil einer Frau Göring-Eckardt. Da muss ich allerdings etwas relativieren und vor allem differenzieren.

Ich möchte in aller Deutlichkeit betonen, dass die hohe Asylantenzahl in Deutschland nicht gut ist, weder für die deutschen Bürger noch für die Flüchtlinge. Es prallen verschiedene Kulturen und Wertkataloge aufeinander, die nicht ohne weiteres mit ein paar Milliarden Euro Integrationsaufwand in Einklang zu bringen sind. Sicher, es wird Weiterlesen

Schmähgedichte

Ach ja, der Böhmermann. Was der Mensch nun wirklich gesagt oder gesungen hat, weiß ich nicht. Ich hab’ die Sendung nicht gesehen, und den sicherlich nicht uninteressanten Inhalt der Sendung hat die Zensur mir vor der Nase weggeschnappt. Ich glaube, dass es den vielen Lesern unserer Zeitung, die sich entsetzt über Herrn Böhmermann geäußert haben, ähnlich ergangen ist. Wahrscheinlich wissen die auch nicht so genau, worum es geht. Ich jedenfalls werde nicht in die Kerbe hauen und über den Typen herfallen, denn zu Dingen, die ich nicht kenne, halte ich die Klappe.

Wozu ich aber sehr wohl eine Meinung habe, das ist das Verhalten von Frau Merkel. Und natürlich kann ich eine Menge zu Herrn Erdogan sagen. Ich beginne mit letzterem. Weiterlesen

Ist das wirklich wahr?

Es gibt Zeitungsmeldungen, bei denen ich selbst im November nachschauen muss, ob wir nicht den 1. April haben. So bei dieser Meldung heute: In Köln und irgendeiner anderen, größeren Stadt wird ein Versuch gestartet, die Fußgängerampeln durch Lichtsignale am Bordstein zu ergänzen. Also braucht man nur nach unten zu kucken, um festzustellen, ob rot oder grün ist.

Aus Sicherheitsgründen, wie verlautet wurde. Und zwar in Anbetracht der Tatsache, dass ein großer Teil der Passanten nach unten schaut, auf das Smartphone, und das Weiterlesen

Digitalvoyeurismus

Wenn auf der Autobahn oder sonstwo ein Verkehrsunfall passiert, dann schlägt die Stunde der Gaffer. Den Verkehr behindern oder sogar gefährden, das ist die eine Seite, die besonders die Polizei ärgert. Die andere Seite: Die Opfer des Unfalls werden in ihrem Leid und in ihrer Hilfslosigkeit zum Gegenstand von sensationslüsternen Voyeuristen herabgewürdigt. Ekelhaft.

Die Smartphones mit ihren eingebauten Kameras brachten eine enorme Steigerung dieser Action-Gafferei. Eine Kamera zum Fotografieren und Filmen, die überall dabei ist und jederzeit griffbereit ist – das verspricht hochinteressante, vielleicht sogar unwiederbringliche Aufnahmen. Vorfreude auf die Vorführung im Kreis von Bekannten Weiterlesen

Frage an Günther Oettinger

Günther Oettinger, aussortierter Landespolitiker mit einzigartiger Mundart, nun in Beschäftigungstherapie bei der Europäischen Kommision, gab eine Zukunftsprognose ab: “Bargeld stirbt aus. Wir werden mit der Apple-Watch bezahlen, mit dem Smartphone bezahlen.” Die Deutschen seien zwar etwas konservativer als Finnen oder Dänen, aber das Aus für Barzahlungen werde kommen.

Nun ja, der Oettinger muss es ja wissen, denn er ist so etwas wie ein Digitalisierungskommissar bei der EU, also höchstgradig kompetent, oder? Wir können Weiterlesen

Maut. – Hört das denn nie auf?

Europa turnt am Abgrund herum; Erdogan diktiert neue Regeln; Wladimir lacht sich kaputt; Millionen von Flüchtlingen stampfen im Matsch der großen Lager herum. Probleme, die einem über den Kopf wachsen. Die aber auch den Vorteil haben, dass sie einen die kleineren Probleme vergessen machen – zumindest vorübergehend. Zum Beispiel die PKW-Maut, diese kleinkarierte, politische Schmierenkomödie in bayrischer Mundart. Auf einmal steht sie wieder auf dem Spielplan.

Meine Meinung zu der Maut hat sich in keiner Weise geändert. Ich kann deshalb nichts Neues zu dem Thema sagen, aber nachdem der Geist nun abermals aus der Flasche Weiterlesen

Oh du lieber Erdogan

Diser Beitrag wurde am 06.04.2016 überarbeitet.


Endlich mal ein Thema, das weltweit für Erheiterung sorgen kann. Und ausgerechnet der als humorlos geltende Sultan vom Bosporus ist der Urheber. Da gibt es in Deutschland einen Sender, der sendet einen satirischen Beitrag, der in äußerst rücksichtsvoller Verharmlosung das Treiben des Sultans auf die Schippe nimmt, und was macht dieser Typ? Er lädt den deutschen Botschafter vor und legt ihm allen Ernstes nahe, dafür zu sorgen, dass in Zukunft derartige schlimme Dinge unterbleiben. Man könnte vor Vergnügen kreischen. Da verlangt doch dieser Mensch, dass der Weiterlesen