Politischer Dreckhaufen

Nun ist es beschlossen: Die PKW-Maut, der zweitgrößte politische Dreckhaufen (nach dem Flüchtlingsdeal mit Erdogan, der durch nichts mehr zu topppen ist), kommt. Da hat also niemand mehr verhindern können, dass die CSU-Sturköpfe mit der Maut unsere Autobahnen versauen. Hoffentlich rutschen sie selber in diesem Mist aus; meine letzte Hoffnung ruht auf dem Europäischen Gerichtshof.

Im übrigen ist Frau Merkel nun ja offiziell Wahlbetrügerin. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Titel, Frau Wahlbetrügerin Merkel. Herzlichen Glückwunsch, Herr Seehofer, dass sie aus unserer Kanzlerin eine Wahlbetrügerin gemacht haben. Mein Gott, und wir regen uns über das auf, was die Leute im Ausland verzapfen. Wir regen uns über einen Donald Duck auf, der Ausländer aus muslimischen Staaten diskriminieren will. Wir, mit einer Wahlbetrügerin an der Spitze und den Krämerseelen im Süden unseres glorreichen Landes. Wir, die wir uns so gerne in einer Führungsrolle aalen würden. Leider fehlt uns dazu noch das Rückgrat. Größe lässt sich nicht an Einwohnerzahl und Wirtschaftskraft festmachen.

Ich schäme mich.

Offener Brief an die Türken in Deutschland

Liebe Landsleute mit türkischen Wurzeln.

Derzeit eilt ihr in die Wahllokale, um die Machtbefugnisse eures türkischen Präsidenten mit einem ‘Ja’ zu erweitern oder mit einem ‘Nein’ zu begrenzen. Wir wissen, dass viele von Euch, vielleicht sogar die Mehrzahl, zu einem ‘Ja’ tendieren. Fragt man einen der Ja-Sager, dann hört man womöglich das Argument, dass Erdogan sehr viel Gutes für die Türkei getan hat. Vor allem gibt er euch den Nationalstolz zurück, wie ihr glaubt.

Ihr wisst, dass fast alle Deutschen, mich eingeschlossen, vehement gegen die Machtausweitung Erdogans sind. Ja, wir Deutschen würden einhellig mit ‘nein’ Weiterlesen

Und wieder etwas Intelligentes

“Der intelligente Stromzähler

Smart Meter sollen zur Energiewende beitragen und den Haushalten helfen, Strom zu sparen”

So lautet die Überschrift eines Artikels in der heutigen IVZ (28.03.2017)

Intelligent und smart, mit diesen Attributen wollen nun nun auch die Energieversorger ihre Anlagen unter die Leute bringen. Smart Meter heißen die Dinger, die den Stromverbrauch der einzelnen Haushalte lückenlos zu jedem Zeitpunkt zentral erfassen sollen. Smarte Welle allerorten. Irgendwie gab’s mal ein schlichtes deutsches Wort für diese Teile, ich glaube, sie hießen “Stromzähler”. Das klingt den Verantwortlichen wohl zu hausbacken, zu solide. Also noch was Smartes, als hätten wir von dem smart- Weiterlesen

Benachteiligung !

Ich will nicht, dass meine privaten Bilder, Videos, Texte usw. irgendwo in einem Facebook-Beitrag oder auf einem Cloud-Server landen. Ich will nicht, dass meine mühsam erstellten Arbeiten durch Hackerangriffe kaputt gemacht werden können. Ich will nicht, dass irgendjemand in meinen Dateien herumpfuscht und in meinem Computer hinter meinem Rücken etwas macht, das ihn nichts angeht. Ich will auch keine abartigen Sicherheitsmaßnahmen wie Viruswächter installieren oder das System bei allen Gelegenheiten aktualisieren. Ich will, um es zusammenfassen, in einer vertrauten Umgebung sicher und unbeobachtet arbeiten können. Aus diesem Grunde erledige ich alles Private oder Sensible auf einem sauberen Rechner. Sauber deshalb, weil er normalerweise nicht mit dem Internet verbunden ist. Es gibt gelegentliche Ausnahmen unter Linux, aber unter Windows ist auf diesem Rechner das Internet tabu; bevor Windows hochgefahren wird, gibt es den gewohnheitsmäßigen Kontrollblick, ob Weiterlesen

Die Welt ist digital. Stimmt das?

“Die Welt ist digital” – So lautet die Überschrift eines Artikels in der heutigen IVZ (23.03.17). Und weiter: “Die Zukunft ist digital.”

Dann wird erläutert, dass der unumgängliche Wandel von analog zu digital fundamental sei und ein totales Umdenken sowie eine gehörige Portion Know-how erfordere. In dem Artikel wird bemängelt, dass die Umstellung vor allem für kleinere Betriebe und Kommunen eine Nummer zu groß sei.

Die ganze Welt spricht von ‘Digitalisierung’ und konstruiert den Gegensatz von ‘digital’ und ‘analog’. Ich möchte vorwegschicken, dass beide Begriffe heute in einem eher missverständlichen Sinne gebraucht werden, und werde weiter unten noch näher darauf eingehen. Im heutigen Sprachgebrauch steht ‘digital’ vor allem für Fortschritt und neue Technologien, kurz: für die Zukunft. Mit ‘analog’ bezeichnet man gerne das Weiterlesen

Scheinargumente

Anlass für diesen Beitrag ist eine Zeitungsmeldung, mit der ich einige Probleme hatte: Ich wußte einfach nicht, was ich dazu sagen sollte. Worum ging es? In China wurden im “Himmelstempel”, das soll eine ausgesprochene Touristenattraktion sein, die Toiletten umgerüstet, und zwar wurden sie mit Gesichtserkennung ausgestattet, damit der überhand nehmende Klau von Toilettenpapier eingedämmt werden kann. Alle 9 Minuten werden 60 cm Papier freigegeben, nachdem  das Gesicht des Besuchers gescannt wurde. Von wegen, den Hintern 2 mal abputzen!

Wie gesagt, bei dem Versuch, sowas zu kommentieren, klemmte erst mal meine Tastatur. Was soll ich davon halten? Vielleicht handelt es sich um eine schrille Parodie Weiterlesen

Cebit – Schaufenster in die Zukunft

Die Cebit ist das jährliche Event der digitalen Welt, das Schaufenster in die digitale Zukundt. Hier reichen sich Technikfreaks, Visionäre, Digitalgläubige, aufgeschlossene Politiker und Bit-Experten die Hände. Konzerne präsentieren ihre genialen Zukunftspläne, und Politikvertreter zeigen ihnen den Weg zu ihren Lobbyräumen. Dafür spendieren die Wirtschaftsvertreter einen Kaffee und lassen die Politiker mal auf den Knopf drücken. Um die Köpfe der Leute schwirren Drohnen, und mitten im Weg stehen Roboter, die brav nicken und sich benehmen wie gut erzogene Hündchen.

Wie in jedem Jahr ist auch diesmal Frau Merkel dabei, und sie schleppt ihren Gast, den japanischen Premier Shinzo Abe durch die Ausstellungshallen. Vielleicht ist es auch umgekehrt und der Japaner hat die Führungsrolle übernommen, denn Japan ist Weiterlesen

Groß, größer …

Wachstum – eine tolle Sache. Man wird größer, angesehener, stattlicher, kräftiger, kurz: besser. Vor allem aber sorgt Wachstum dafür, dass man Kleinere hinter sich oder unter sich lassen kann. Oder zumindest, dass andere einem nicht so schnell über den Kopf wachsen.

Wachstum ist das Zauberwort der Wirtschaft. Quasi eine Messlatte für wirtschaftlichen Erfolg. Es gibt sogar eine interpretationsfähige Skala. Ein Wachstum von 3 oder mehr Prozent weist auf eine gesunde Wirtschaft hin, wenn’s weniger als 1 Prozent ist, dann wird es bedenklich. Und ohne Wachstum, also 0 Prozent? Stagnation, gefährliche Anzeichen von wirtschaftlicher Erkrankung. Im negativen Bereich redet man von Weiterlesen

50 Millionen Bußgeld

Soviel soll Facebook demnächst zahlen, wenn die Plattform gegen das vom Justizminister eingebrachte Gesetz verstößt. Ein solcher Verstoß liegt z.B. vor, wenn Facebook nicht bereit ist, eindeutig als Hass-Mails oder Fake-News erkannte Beiträge zu löschen. Daneben gibt es einige weitere Auflagen, die ich mal beiseite lassen will.

Gegen das Gesetz gibt es nicht viel zu sagen, höchstens dass ein Bußgeld von 50 Millionen Euro doch ziemlich moderat ist. Sowas steckt Zuckerbergs Quasselplattform locker weg. Nun gibt es gleich wieder Stimmen, die durch das Gesetz die Freiheit der sozialen Medien bedroht sehen, allen voran Branchenverbände wie ECO oder Bitkom. Es könnten ja Beiträge gelöscht werden, die nicht oder kaum oder gerade mal so halb gegen die Bedingungen verstoßen. Ein Löschen vorsichtshalber sozusagen, damit es Weiterlesen

Nicht mehr nötig

An dieser Stelle hatte ich zwei Beiträge über den Fall Erdogan veröffentlicht. Ich habe sie nun in den Papierkorb geworfen. Inzwischen diskutiert man überall über die Angelegenheit, hauptsächlich in meinem Sinne. Da kann ich mich beruhigt zurückziehen. Nichts von dem, was ich sagen möchte, wird nicht woanders deutlich genug gesagt.