Killerautomaten – Grenzziehungen

Ganz neue Chancen tun sich mit der Digitalisierung auf. So soll es damit in der Wirtschaft und Industrie zu revolutionären Verbesserungen kommen. Worin die bestehen, weiß ich nicht, denn bisher hat noch niemand deutlich gesagt, was nun konkret besser werden soll. Vielleicht ist es auch an mir vorbeigerauscht. Sei’s drum. Jedenfalls muss alles daran gesetzt werden, dass Deutschland den Anschluss behält, was Digitalisierung betrifft, darin sind sich (fast) alle einig. Es kann doch nicht angehen, dass unser Industrieland höchstens einen Platz im Mittelfeld belegt. Andere Länder sind uns schon weit voraus. Dänemark zum Beispiel, oder Estland. Vielleicht erklärt unsere digitale Rückständigkeit, warum wir wirtschaftlich so völlig neben der Spur liegen und einfach nicht auf die Beine kommen. Also schauen wir nach Estland und hoffen auf die digitale Zukunft. Dann wird’s uns besser gehen.

Aber ich wollte eigentlich etwas anderes thematisieren, nämlich den digitalen Fortschritt in der Waffentechnik. Digital vernetzte und mit künstlicher “Intelligenz” ausgestattete Waffensysteme, wow, da steckt noch Potential drin. Diese Systeme werden zur Zeit Weiterlesen

Verbindungen

Es gab mal wieder eine Diskussion. Mein Lob für das Internet fiel verhalten aus, oder – besser gesagt – ich fand (und finde) das Internet nicht für alle Zwecke gleich gut geeignet. Oder überhaupt geeignet. Damit schwimme ich natürlich gehörig gegen den Strom, Die Leute, die auf dem Digitalisierungsstrom unterwegs sind, wollen alles mit dem Internet koppeln, und das nicht morgen, sondern jetzt.

Auch mein Diskussionspartner war überhaupt nicht meiner Meinung. “Ohne Internet kann schon bald die Welt nicht mehr funktionieren.” Meine Bedenken schob er beiseite: “Wir werden lernen, damit umzugehen, und es wird auch gelingen, das Netz sicher zu machen.” Ich wandte ein, dass praktisch jeder Mensch von irgendwo auf der Welt in des Netz hineinspazieren und dort seinen Unfug treiben könne. Mein Gegenüber blieb Weiterlesen