Worum geht es?

März 2015

Die Welt gerät offenbar aus den Fugen. In der Ukraine wird geschossen, und es gibt ein Gerangel zwischen Ost und West – um Einflusssphären und Macht.  Der kalte Krieg steht erneut vor der Tür. In Nordafrika und im vorderen Orient metzeln blutgierige Verbrecherbanden tausende von Menschen auf grausamste Weise nieder, und das im Zeichen Allahs. In den USA artet politische Gegnerschaft in Hass aus, angestachelt von reaktionären Republikanern. Das griechische Volk hat eine Regierung gewählt, die sich streckenweise wie Rabauken verhält. Die Griechen wollen verständlicherweise einen Ausweg aus dem von deutschen Politikern immer wieder neu belebten Spar-Diktat. Als hätten die Deutschen ein Recht, den Griechen vorzuschreiben, auf welche Weise sie den grünen Zeig erreichen können. “Führungsrolle” heißt in Deutschland das wohltuende Zauberwort, und um jeden Anstrich von Machtansprüchen zu vertuschen, werden Stimmen aus dem Ausland zitiert, die den Wunsch nach einer deutschen Führungsrolle zum Ausdruck bringen. Abstoßend.

In Afrika werden die Dürre-und Hungerperioden immer dramatischer; in den USA und in Ostasien häufen sich Hurricans und Taifune; Überschwemmungen bedecken immer weitere Teile von Ländern; in Brasilen geht die Abholzung des Regenwaldes unvermindert weiter; die Wege, welche die Waren weltweit bis zu den Bestimmungorten zurücklegen müssen, werden immer länger – und damit Öl- und Kerosinverbrauch. Die Verkehrsdichte auf den Straßen hat längst die Grenze der Zumutbarkeit überschritten, ebenso die Agressivität der Verkehrsteilnehmer.

IT-Technik? Die weltweite Vernetzung in allen denkbaren Lebensbereichen wird in einem bisher nie gekannten Innivationswahn agressiv vorangetrieben, ohne darüber nachzudenken, ob sie den Menschen wirklich Nutzen bringt, und welche Nachteile und Gefahren damit verbunden sind. Vernetzung wird zum Wert an sich erklärt, wie eine heilige Kuh. Mobilität und Globalisierung sind weitere Tabubereiche. Zu den Schäden der vernetzten IT-Technik gehören die auswuchernde Datensammelei sowie die missbräuchliche Auswertung der Daten. Intimbereiche und damit verfassungsmäßig zugesagte Persönlichkeits- und Freiheitsrechte werden immer weniger beachtet.

Und die Wirtschaft? Nach dem Zusammenbruch der kommunistischen Planwirtschaften verhalten sich Firmenchefs und Konzernmanager wie global um sich beißende Raubtiere und lassen ungezählte Opfer zurück. “Globalplayer” um jeden Preis. Und die Politik buckelt immer mehr. Wo gibt es in Deutschland noch jene kantigen Politiker, die mit ihrem Rückgrat einst halfen, die Bundesrepublik aufzurichten? Die Schere zwischen Reich und Arm klafft immer weiter auseinander, die Ausnutzung von Arbeitskraft hat in weiten Teilen den Charakter von Ausbeutung. Die produzierten Waren werden immer kurzlebiger und qualitativ minderwertiger. Nachhaltigkeit und Dauerhaftigkeit? Verträgt sich nicht mit den Prinzipien eines bis zum Überkochen angeheizten, globalen Marktes.

Ach ja, die Politiker. Als gäbe es auf der politischen Bühne nichts Wichtigeres zu tun, wird zu allem Überfluss die PKW-Maut eingeführt, eine Maßnahme, die in jeder Hinsicht schädlich ist und Europa um Jahre zurückwirft.

In der Tat, manchmal möchte man sagen: “Stop the world, I want to get off!”